Schatzsuche an römischen Guthöfen (villa rustica) - Schatzsuche und Sondengehen

Metalldetektor Powerspule CORS Römische Gutshöfe (villae rusticae) kann man im entferntesten Sinne mit heutigen Aussiedlerhöfen vergleichen. Die oft in regelmäßigem Abstand zueinander angeordneten Gutshöfe bestanden sie üblicherweise aus einem Herrenhaus, den Unterkünften für die Arbeiter sowie Getreidespeichern und Stallungen. Die überwiegende Zahl der römischen Gutshöfe liegt heute auf Äckern. Man erkennt die Lage der einzelnen Gebäude meist daran, daß an diesen Stellen größere Steine, weißer Mörtel und Schieferbruchstücke vom Gebäudedach hochgepflügt werden. Da römische Gutshöfe meist weit über hundert Jahre bestanden sind sie sehr fundreich. Das primäre Fundspektrum besteht aus Bronze- und Silbermünzen sowie aus Fibeln. Linktipp: http://www.villa-rustica.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Villae_rusticae Hier sind Standorte im Netz zu finden.

Neben dem Bereich der direkten Ansiedlungen und Wirtschaftsgebäude ist aber auch die umliegende Infrastruktur interessant. Umliegende Wege, Quellen, Wasserzuführungen, Teiche, ehemalige Rodungsbereiche,... versprechen immer wieder schöne Bodenfunde und sind oftmals nicht so überlaufen wie das Kernobjekt.









Themen:
Wüstungen in der Eifel
Wenn die Spule etwas schwerer ist
Unterbringung Kleinkram
Einschränkungen der Sondensuche in Deutschland
Draht - Ufo
Römischer Schlüssel
Deus
Perfekt Coil Light
Schatztruhe
Erfahrung Nachtsichtgerät ????
Bestimmung rund um die Dapfmaschine
Bevor die Römer kamen
Das keltische Jahrtausend
Ärger am Steinriegel
EBEX 420 PB

Neueste Themen:
Tach in die Runde,bräuchte mal eure Hilfe.....
nike react donna saldi
ray ban bla
nike air max españa
Fundbestimmung ( Riemenschnalle)

Impressum   Forum   Metalldetektorportal  
AT47KWGTQR