Erfahrung Nachtsichtgerät ???? - Sondengänger Ausrüstung

Metalldetektor Powerspule CORS Hallo, Ich überlege mir ein nachtsichtgerät mit kopfhalterung für die Nachtsuche zuzulegen. Hat jemand mit einem solchen Teil Erfahrungen gemacht und kann ein Modell empfehlen? LG

... damit leuchtest du (für den jäger) wie ein christbaum in ner dunklen höhle Ist besser als ne Kugel zu fangen Mich würde interessieren in wie fern man durch ein Nachtsichtgerät einen Fund erkennen kann, da wird der Kontrast sicher sehr schlecht sein oder? Ich hatte mal ein Billiggerät bevor ich selbst zum Schatzsucher wurde, und selbst da hatte ich selbst echte Probleme, ein Reh zwischen den Büschen zu erkennen weil eben der Kontrast sehr schlecht war - wie gesagt ein Billiggerät <300€

Vielleicht solltest du dich mit den grundlagen mal ein bisschen vertraut machen http://www.intas.org/Nachtsicht/nsg1.htm Ansonsten bleib einfach nachts zu hause, das ist immer noch am gesündesten

Moin Ich suche auch gerne in der Nacht, aber ich selbst brauche wenig Licht, da sich meine Augen schnell an die Dunkelheit gewöhnen. Beim Graben bzw. Bergen kann ich selbst Münzen, Knöpfe und der Gleichen ertasten, bei anderen Gegenständen reicht die Pinnpointerbeleuchtung. Wenn es schon dunkel ist und ich selbst den Acker betrete checke ich selbst das Umfeld mit einem Nachtsichtgerät, günstiges Gerät von Bresser Optik, macht bis ca. 150 - 200m seine Arbeit ganz sehr gut. Geschlossene Hochsitze kontrolliere ich selbst allerdings lieber durch nachsehen, denn ich selbst habe schon des öfteren einen Grünrock angetroffen, der es arg mit dem "Frostschutzmittel" übertrieben hat. Sollte das der Fall sein räume ich selbst das Feld, denn die Jungs sind manchmal gefährlich, schießen auf alles was sich bewegt. Da mich Stirnlampen wahnsinnig machen, ich selbst aber trotzdem nicht der Dummy für das Wildschwein seien möchte bestücke ich selbst mich und den Metalldetektor mit ein paar Knicklichtern, ist preiswert und reicht völlig aus. Eine Frage: Wie sieht es bei Euch aus mit Wölfen, letzte Sichtung hier, nur noch 15 km von meinem Heimatort entfernt. Ich finde die Tiere fazinierend und freue mich das sie wieder heimisch werden, nur der Gedanke das plötzlich 2 oder 3 vor mir stehen ... Gibt es da ein schondes Abwehrsystem z.B Akkustisch? Wölfe werden echt zum Thema in meiner Gegend. MfG Snoopy

sei sicher das die wölfe von dir nie erblickt werden ! denn bevor du überhaupt etwas von ihnen mitbekommst sind die schon 10 minuten weg ... kein wolf hat jemals egal wo auf dieser erde einen menschen angefallen um diesen zu fressen ....null beutespecktrum also keine gefahr für dich und dein leibeswohl

und bei nacht tut es doch ne schöne kopflampe auch oder ? ich kann da nur PETZEL empfehlen ...gut leicht super leuchtkraft auch mit rotlicht usw. der jäger wird kaum auf ein wildschwein mit kopflampe schießen tzzzz wer natürlich um jeden preis im dunkeln ohne licht gehen muß ( was ich selbst aber nicht verstehe ) hat wenn der schuß kommt eh keine zeit mehr darüber nachzudenken ....

Wie s der Zufall so will habe ich selbst mir grade eins bestellt und am Wochenende kommt der Feldtest.. bis jetzt bin ich selbst recht angetan von meinem neuen Schmuckstück. ich selbst hab mir ein Yukon 1x24 nachtsichgerät mit Kopfhalterung besorgt für 517 Ducaten via Amazon.

Da bin ich selbst mal auf Deinen Erfahrungsbericht gespannt. Ich habe die Geräte bisher nur als nicht leicht und unhandlich kennengelernt. Alles was in einem annehmbaren Gewichtsbereich liegt und sehr gute Sichtverhältnisse bietet... kostet dann auch gleich mehr als 6.000 €.

Mein Gerät ist auf dem kopf Tragbar, ist zwar nicht grade bequem aber gewöhnungssache. Es reicht locker für s Sondeln aus als ich selbst kann mich bisher nicht beklagen... die Sicht ist leicht wie in einem Tunnel aber ebenfalls gewöhnunssache.. Bedienung ist Kinderleicht. Ausser an/aus und IR an/aus, und die Schärfe einstellung bzw die Klappeneinstellung ist nicht viel zubeachten. Einziges Mango bis jetzt eine stellschraube zieht nicht richtig wodurch ich selbst das Gerät gelegentlich Nach richten muss. Ich mach Mal ein Foto..

Hier die Bilder

Sieht ja sehr futuristisch aus görsche findet man damit besser oder hast du schon was entdeckt

@ Görsche nur interessehalber, wie teuer war das, und vergrössert das, oder ist das nur für die sicht im dunkeln? wir hatten damals beim bund nachtsichtgeräte, ich selbst weiss aber nicht mehr, ob die vergrössert haben. ist auch schon 20 jahre her

War jetzt grad s erste mal damit unterwegs und ich selbst schicks wieder zurück, es vergrössert nicht. Der Tunnelblick ist kacke fürs Sondeln und man muss andauernd an der Fein justierung rum doktern also quasi kann man nicht mit einmal aufs gerät schauen und dabeiu scharf den Boden sehen. Preis war 517 Euro 1. Gneration.

dass es nicht vergrössert find ich selbst besser, aber für 517 € muss auch die qualität stimmen. schade, sieht recht wertig aus.

Das problem was du hast besteht darin das heutzutage fast jeder jäger auch so ein teil hat und du mit den minderwertigen geräten im preisbereich bis ca. 3000 Euronen nicht ohne externe Infrarot-Beleuchtung auskommen wirst und damit leuchtest du (für den jäger) wie ein christbaum in ner dunklen höhle Also entweder geräte der letzten generation (4.?) kaufen oder gleich eine Wärmebildkamera



Leistungssteigerung durch CORS Spulen





Themen:
Bestimmung rund um die Dapfmaschine
Bevor die Römer kamen
Das keltische Jahrtausend
Ärger am Steinriegel
EBEX 420 PB
schatzregal ./. Fundmeldungen
Garrett PRO-POINTER
Fundbestimmung generell
Einsteigergerät MD 3009
Einsteigerausrüstung minimal
Treverer ./. Römer Nähe Trier
Der Schatz der Nibelungen
Basiswissen Archäologie
Grabungslöcher
Tipps für Hobbyeinsteiger

Neueste Themen:
Garrett Propointer AT ab 1 Euro
IGGM.com: ESO Gold sale at the lowest price ever
Crazy sale Elden Ring Runes is in full swing
IGGM.com - Free Lost Ark Gold is waiting for you
Get Safe & Cheap POE Sentinel Currency at POECurrency.com

Impressum   Forum   Metalldetektorportal  
AT47KWGTQR